Achslastwaage

Dynamisches Wiegen von Fahrzeugachslasten – Weigh in Motion (WIM)

 

Plattform zur dynamischen Verwiegung von Fahrzeugachslasten.

 

Mit dieser verstärkten Plattform kann das Fahrzeug-Gewicht dynamisch bei Überfahrt durch Summieren der einzelnen Achsgewichte berechnet werden. Weigh in Motion (WIM) dient zur Erfassung der Fahrzeugachslast während das Fahrzeug drüberfährt. 

Konstruiert als ebenerdige Achslast-Waage.

 

Technische Daten:

  • Lastplatte aus geriffeltem Stahlblech, konstruiert um Lasten gemäß der Richtlinie 96/53/EG (maximale Ladung auf einer Achse für in Europa verkehrende Fahrzeuge) standzuhalten.
  • Rahmen für die RWSCP-Plattform, bestehend aus einem einzigen Traggerüst aus Stahl, geschweißt und lackiert. Es wird keine Montage benötigt. Das erleichtert die Waagenmontage und vereinfacht das Mauerwerk.
  • Sandgestrahlt und Lackierung mit Zwei-Komponenten-Epoxidbeschichtung, sehr korrosionsbeständig.
  • Abmessungen der Lastplatte (l x b): 3 x 0,73 m.
  • 6 Wägezellen aus Edelstahl, Genauigkeitsklasse C3, Schutzart IP68.
  • 20m Kabel zum Anschluss an einen Wäge-Indikator.
  • Staub- und wasserdichte Verkabelung und Anschlüsse, einfach zu verbinden und zu trennen.
  • Hermetischer Anschlusskasten.
  • Zentrale Zugangstüren für normale Wartung.
  • Große Auswahl anschließbarer Wägeindikatoren, auch mit wiederaufladbarer Batterie, um die Waage ohne weitere elektrische Spannungsversorgung zu nutzen.
  • Höchste Fahrgeschwindigkeit: 5km/h.
  • Genauigkeit 1% für den internen Gebrauch, 2% im Warenhandel (* ZERTIFIZIERUNG OIML R134). Diese Genauigkeiten werden erreicht, wenn die technischen Angaben der Bedienungsanleitung eingehalten werden.
  • ZERTIFIZIERUNG OIML R134
  • Die Plattform RWSCP20T zusammen mit Wäge-Indikator 3590E und Software „AF09“ sind gemäß OIML R134 zertifiziert. Sie sind einsetzbar für die dynamische eichfähige Fahrzeug-Verwiegung bei nationaler Zulassung gemäß der Regelung im Einsatzland.

 

Download
Datenblatt RWSCP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 324.3 KB


Modell Abmessung Wägebrücke
LxBxH m
Wägebereich
[max] kg
Teilung
[d] kg
       
RWSCP20T 3000x730 20.000 5
RWSCP40T 3000x730 40.000 10
RWSCP50T 3000x730 50.000 20

Beispiel eines anschließbaren Wägeindikators:

 

Selbstbedien-System 3590EGTBOX8:

 

Selbstbedien-System aus EDELSTAHL mit 8-Zoll-Touchscreen-Gewichtsanzeige, ideal für die Verwaltung von Selbstbedienungswaagen. Mit serienmäßigen Thermodrucker und RFID-Kartenlesergerät ausgestattet. CE-M eichfähig.

Fahrzeugwaagen, Rad- und Achslastverwiegung, mobile Fahrzeugwaagen

TECHNISCHE MERKMALE:  

  • Schalttafel aus satiniertem EDELSTAHL, komplett mit Elektromechanik und Stromversorgung für die integrierten Geräte.
  • Schutzvisier für den Außeneinsatz, gegen Sonne und schlechtes Wetter.
  • Resistives 8" Touchscreen-Display mit hoher Helligkeit, geeignet für die Verwendung mit Handschuhen und in Anwesenheit von Wasser/Kondensation.
  • Vollständig anpassbare Visualisierungen.
  • Doppelter Lüftungsschlitze und integrierter Ventilator.
  • Interner Wärmer mit Thermostat.
  • Touchscreen-Tastatur Typ QWERTY, AZERTY oder QWERTZ, wählbar.
  • Integrierter RFID-Näherungsleser, mit Leseabstand bis zu ca. 30mm.
  • Integrierter Alibi-Speicher.
  • Schnelle Auswahl der Visualisierungssprache.
  • Thermodrucker mit Schneidervorrichtung. Druckgeschwindigkeit >150mm/Sek., Auflösung 200 dpi, 24/40 Säulen, Papierbreite 80mm.
  • Vollständig konfigurierbare und anpassbare Belege.
  • AF03 Programm für Fahrzeugwaagen, Standardkonfiguration für den Selbstbedienungseinsatz.
  • A/D-Wandler 24 Bit, 4 Kanäle, bis zu 3200 Konv./Sek. mit automatischer Auswahl und bis zu 8 Punkten Signallinearisierung.
  • 4 unabhängige analoge Kanäle zur Gewichtsmessung (bis zu 2 in der Version E-AF03).
  • Max. 10.000e oder Mehrbereich 3 x 3000e @ 0,3 µV/e in der für den legalen Gebrauch eichfähigen CE-M Version.
  • Max. 1.000.000 darstellbare Teilungen für den internen Werkseinsatz mit interner Auflösung bis zu 3.000.000 Punkten.
  • Stromversorgung 110-240 Vac.

WICHTIGE FUNKTIONEN:  

  • Nullstellung, Automatische Tara, Voreinstellbare Tara, Gesperrte/entsperrte Tara.
  • Verwaltung der wichtigsten auf dem Markt erhältlichen digitalen Wägezellen.
  • Automatische Erfassung von Fahrer- und Fahrzeugdaten mittels Magnetkarten für Ein-/Ausgang-Wägespeicher .
  • Verwaltung von Fahrzeugen mit Anhänger, auch auf 2 Waagen (Abwiegen der Zugmaschine auf Waage 1 + Abwiegen des Anhängers auf Waage 2).
  • Datenbank mit 500 Speichern für Kunden und 250 Speichern für Lieferanten mit drei alphanumerischen Beschreibungen von 25 Zeichen, Netto-Summe, Gesamtgewichte.
  • Archiv 500 Produkte mit alphanumerischer Beschreibung von 20 Zeichen, Netto-Summe, Gesamtgewichte.
  • Archiv 500 Fahrzeuge mit alphanumerischer Beschreibung von 20 Zeichen, Kennzeichen (10 crt), zugehörige Tara, Netto-Summe, Gesamtgewichte.
  • 6 Stufen der Gesamtmenge, rückstellbar und unabhängig druckbar: Zwischensumme, allgemeine Summe, Gesamtsumme, Kundensumme, Produkt, Fahrzeug.
  • Druck der Berichten von kompletten Archiven oder nur denjenigen, die gewogen sind.
  • Automatischer Druck mit vollständig konfigurierbarem Format.
  • Möglichkeit, ein Passwort für den Zugriff auf das SETUP festzulegen.

SERIELLE SCHNITTSTELLEN, EIN- UND AUSGÄNGE:

  • 1 interner serienmäßiger ETHERNET-Port, zur Verbindung mit dem Betriebssystem.
  • 1 serielle RS232-Schnittstelle (schließt den standardmäßigen ETHERNERT-Port aus), am RJ45-Stecker, zum Anschluss an PC, SPS, Funkmodul und optionale Schnittstellen.
  • 1 serielle RS232-Schnittstelle an Klemmen, zum Anschluss an Drucker, PC, Funkmodul und optionale Schnittstellen.
  • 1 serieller RS232/RS485-Schnittstelle an Klemmen, zum Anschluss an Repeater, Fernwaage, Badge-Leser oder digitale Wägezellen.
  • Standard-Emulationseingang zum Anschluss an Barcode-/Badge-Leser oder externe PC-Tastatur über Kabel mit Mini-DIN-Stecker (optional).
  • 4 Serienmäßige optoisolierte Ausgänge, erweiterbar auf bis zu 16 mit optionaler Karte.
  • 2 Serienmäßige optoisolierte Eingänge, erweiterbar auf bis zu 8 mit optionaler Karte.
  • Externe Profibus-Schnittstelle (optional), für das Automatisierungs-Management.
  • Modbus RTU-Schnittstelle.
  • Optionale Bluetooth-Verbindung, zur schnellen Programmierung von drahtlosen Archiven, über PC, Tablet oder Smartphone.
  • Der Analogausgang DAC16O erfordert eine IOEXPB-Erweiterungskarte.
Download
Datenblatt 3590EGTBOX8.pdf
Adobe Acrobat Dokument 290.7 KB


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.